SOLAS - obligatorische verifizierte Bruttomasse von Seecontainern

Aktuelle Informationen der Lamprecht Transport AG

Folgende Änderungen im Internationalen Abkommen zum Schutz des menschlichen Lebens auf See (SOLAS), die von der internationalen Seeschiffahrtsorganisation IMO auf 1. Juli 2016 in Kraft gesetzt werden, sollen die Sicherheit auf See verbessern und Gefahren während des Seefrachttransportes vermindern.

Als Folge muss ab 1. Juli 2016 für alle beladenen Container eine sogenannte Gewichtsverifikation (VGM - Verified Gross Mass) durch den Absender deklariert werden. Anhand einer der folgenden beiden Methoden kann dieses VGM festgelegt werden. Es ist dem Spediteur mittels dieser Deklaration mitzuteilen. Die Deklaration muss zwingend die VGM pro Container ausweisen. 

Methode 1 - Wiegen: Der voll beladene, verschlossene Container wird an einer bestehenden geeichten Wiegestation verwiegt.

Methode 2 - Berechnen: Alle Versandstücke und Ladegegenstände können einzeln gewogen werden (inkl. Paletten, Staumaterial, Sicherungs- und Verpackungsmaterial, die dem Container beigepackt werden sollen), ergänzt mit dem Eigengewicht des Containers. Schätzungen sind nicht erlaubt.

Die Lamprecht Transport AG wird sich vollumfänglich auf die übermittelten VGM verlassen und diese nicht selber ermitteln oder überprüfen. Es ist empfehlenswert, die Kalkulationsgrundlagen für allfällige Inspektionen oder Kontrollen aufzubewahren. 

Der Versender ist dafür verantwortlich, dass die verifizierte Bruttomasse frühzeitig vor der Verladeplanung des Schiffes übermittelt wird, Die Lamprecht Transport AG empfiehlt, die VGM Deklaration spätestens am Tag der Containerbeladung - am besten zusammen mit der Containernummer (und wenn dannzumal vorhanden, ebenfalls mit der Siegelnummer) einzureichen.

Ohne die VGM Daten darf kein Container an Bord eines Schiffes verladen werden. Verlader und Terminalbetreiber müssen dieser Verpflichtung nachkommen, was zu Mehrkosten, Verspätungen und Stornierungen führen kann. 

Unsere Seefrachtteams unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung dieser neuen Vorschrift. Wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Lamprecht Kontakt.

zurück